Fahrradabstellanlagen? Das soll jetzt ein wichtiges Thema sein?

Ja.

Durch Fahrradständer können wohl keine Unfälle verhindert werden, aber gute Anlagen am richtigen Platz erleichtern den Alltag und machen ihn dadurch ein Stück sicherer, wie bei fast allen unseren Themen nicht nur für Menschen, die auf dem Rad unterwegs sind. Das hat auch der Bezirk Mitte erkannt und will hier einiges investieren.

Uns geht es nun darum, möglichst viel Wissen von den Menschen im Bezirk einzuholen, damit die Anlagen nicht für teures Geld am falschen Standort aufgestellt werden.

Wir denken natürlich noch über viele andere Themen des Radverkehrs im Bezirk nach, machen hier und da eine Aktion und entwickeln Lösungsansätze für Infrastruktur und örtliche Konfliktstellen. Wer mehr dazu erfahren möchte, wendet sich am besten direkt an uns (Kontakt).

Was wollt ihr von mir?

Wir haben ein kleines Tool entwickelt, das Euch und Ihnen erlaubt, ganz einfach mitzumachen:
Wo sollen wie viele Radstellplätze hin? Adresse, Hausnummer, Anzahl – fertig. Anonym und einfach.
Sozusagen eine Abstimmung mit dem Finger auf dem Handy oder der Computertastatur.

Wer will, kann noch etwas zum Vorschlag schreiben: warum ausgerechnet hier oder wo das besondere Problem am Standort liegt. Das hilft uns, die Abstimmungsdaten noch besser einordnen zu können und liefert uns nebenbei weitere Argumente gegenüber dem Bezirk.

Nutzt und nutzen Sie das Tool und verbreiten es gern im Bekanntenkreis, damit ein möglichst breites Ergebnis herauskommt. Einfach auf das Bild klicken.

Formular

Formular


Was passiert mit den Daten?

Wir werten die Daten regelmäßig aus, identifizieren die Orte und schauen uns an, was dort vor Ort los ist. Dann gehen wir mit den Ergebnissen in den Verkehrsausschuss des Bezirks, mit dem wir in der Frage auch zusammenarbeiten. Damit versuchen wir, dem Bezirk zu fundierteren Entscheidungen zu verhelfen. Das ist für alle Beteiligten ein Experiment.

Umso wichtiger ist es, dass wir keine persönlichen Daten erheben oder verarbeiten. Die Meldungen im Tool sind völlig anonym. Es werden keine Namen, Wohnadressen, Telefonnumern, E-Mail-Adressen oder Social-Media-Acoounts abgefragt. Schwarmintelligenz ist die Devise.

Leave A Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll Up